Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , Kommentar schreiben

Datenschutzwoche (KW27 2020)

Sonntag, 28. Juni 2020

WhatsApp Pay erhält keine Genehmigung von Brasiliens Zentralbankwww.basic-tutorials.de…

***

Montag, 29. Juni 2020

Vorsicht beim Immunitätsausweis. – Niedersachsens Datenschutzbeauftragte Barbara Thiel hat zu Vorsicht bei der Einführung eines sogenannten Immunitätsausweises aufgerufen. sueddeutsche.de…

***

Dienstag, 30. Juni 2020

Datenschutz: Millionenstrafe gegen AOK verhängt. Die AOK Baden-Württemberg hatte bei Gewinnspielen erhobene Daten zweckentfremdet. Die Krankenkasse zeigte sich mittlerweile einsichtig und überarbeitet ihren Datenschutz. procontra-online.de…

***

Hardware-Verschlüsselung mobiler Daten. Gerade in der aktuellen Corona-Situation werden Daten mobiler. Damit wächst zwangsläufig das Risiko, dass sie in unbefugte Hände gelangen. Einen zentralen Beitrag für Informationssicherheit leistet die Hardware-Verschlüsselung, mit Vorteilen gegenüber rein Software-basierten Lösungen. Christian Marhöfer, Diana Künstler, funkschau.de…

***

Donnerstag, 2. Juli 2020

Bundeskartellamt: Smart-TV-Hersteller verstoßen massiv gegen die DSGVO. Vernetzte Fernsehgeräte sammeln oft ohne Wissen der Betroffenen intime Nutzungsdaten, haben die Wettbewerbshüter festgestellt. An der IT-Sicherheit hapere es. Stefan Krempl, heise.de…

***

Freitag, 3. Juli 2020

E-Patientenakte kommt voran – Kritik beim Datenschutz. Röntgenbilder, Befunde, Impfungen: Wichtige Daten für den nächsten Praxisbesuch sollen Patienten bald auch digital parat haben können. Weitere Details sind nun besiegelt – manche stoßen aber auf Protest. welt.de…

***

Samstag, 4. Juli 2020

iOS 14: Auch LinkedIn und Reddit überwachen die Zwischenablage. Nach TikTok sind mit LinkedIn und Reddit zwei weitere Apps durch das bislang unbekannte Kopieren der Zwischenablage auf IPhones aufgefallen. Patrick Bellmer, heise.de…

***

Sonntag, 5. Juli 2020

Linkedin will die iOS-Zwischenablage nicht mehr auslesen. Die Zwischenablage auszulesen war ein Bug, kein Feature: Dass die iOS-App von Linkedin auf die Zwischenablage zugreife, sei nicht beabsichtigt und solle umgehend geändert werden. Werner Pluta, golem.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de

 

Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , , , Kommentar schreiben

Die Woche im Datenschutz (KW10 2015)

[IITR – 8.3.15] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Apple-Chef teilt deutsche Datenschutz-Auffassung >>> Behörden und Unternehmen müssen mehr für den Datenschutz unternehmen >>> Smart-TVs senden ungefragt Daten an Hersteller >>> Payback: Punkte für Daten >>> E-Mail ist unsichere Kommunikation aber keine Kollaboration >>> Lobby-Mail-Verkehr des Innenministeriums zur EU-Datenschutzreform).

Die Woche im Datenschutz (KW10 2015) weiterlesen

Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , Kommentar schreiben

Die Woche im Datenschutz (KW 18 2014)

[IITR – 4.5.14] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (Transatlantisches Datenschutz-Abkommen >>> So spionieren uns die neuen Smart-TVs aus >>> Datenschutz in Kliniken zu lax >>> Neuer Gerichtsbeschluss in den USA >>> Ende der Datenschutz-Funktion “Do Not Track” >>> NSA-Spähaffäre).

Die Woche im Datenschutz (KW 18 2014) weiterlesen

Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , Kommentar schreiben

Die Datenwoche im Datenschutz (KW21 2013)

Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (Europol, Smart-TV, Reise-App, Xbox, EU-Ministerrat, Patientendaten, Handy-Nutzer).

Die Datenwoche im Datenschutz (KW21 2013) weiterlesen