Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , Leave a comment

Die Woche im Datenschutz (KW45 2017)

Mittwoch, 8. November 2017

Im Konflikt zwischen den strikten WHOIS-Regeln und der Einhaltung datenschutzrechtlicher Gesetze geht die Internet-Verwaltung ICANN einen Schritt auf die Verwalter generischer Top Level Domains zu: sie müssen zwar vorerst keine Kündigung ihres Registry-Vertrages fürchten, aber zumindest dokumentieren, an welcher Lösung sie arbeiten. Florian Hitzelsberger, domain-recht.de…

***

Paradise Papers klagen an, doch sie verletzen auch den Datenschutz. Die Paradise Papers haben für viel Aufsehen gesorgt. Ein Jahr lang hat das Rechercheteam aus deutschen und internationalen Journalisten Akten und Verträge von Finanzgeschäften ausgewertet. War das alles juristisch einwandfrei? Michael Voß, pro medienmagazin.de…

***

Donnerstag, 9. November 2017

Das Bayerische Datenschutzgesetz soll novelliert werden. In einer Stellungnahme fordert der Bund für Geistesfreiheit Bayern K.d.ö.R., einen Schutz der Menschen vor den Begehrlichkeiten privater wie staatlicher Akteure nach Sammlung, Verknüpfung und Verwertung personenbezogener Daten. hdp.de…

***

Freitag, 10. November 2017

Dortmunds Prostituierte sorgen sich um ihre Daten. Seit dem 1. Juli 2017 ist das Prostituiertenschutzgesetz in Kraft. Es soll den Sexarbeiterinnen und -arbeitern mehr Schutz bieten und eine bessere Kontrolle des Sexgewerbes insgesamt sicher stellen. Doch aus Sorge um den Datenschutz entziehen sich viele Prostituierte in Dortmund ihrer Meldepflicht. ruhrnachrichten.de…

***

Samstag, 11. November 2017

Niedersachsen bestellt 500 Bodycams für die Polizei. Hannover. Wenn sich Zoff zwischen Bürgern und Polizisten anbahnt, sollen Körperkameras auf der Schulter der Beamten den Einsatz aufzeichnen. Zur Abschreckung und Deeskalation haben Bodycams sich bewährt. Deren Beschaffung sorgt nun aber selbst für Streit – mit dem Datenschutz. Neue Osnabrücker Zeitung.de…

***

Sonntag, 12. November 2017

Farewell Belgian Privacy Commission, hello Belgian Data Protection Authority. As all businesses will no doubt be aware, the General Data Protection Regulation 2016/679 (the GDPR) will create a single set of rules immediately applicable across all EU Member States from 25 May 2018. However, the GDPR leaves to the Member States some margin of discretion and allows them to introduce derogations.
osborneclarke.com…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.