Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , Leave a comment

Datenschutzwoche (KW46 2019)

Montag, 11. November 2019

Privatsphäre: Bodycams für Polizisten demnächst auch in Wohnungen? Mit Bodycams sind Polizisten bei Einsätzen in der Lage, Videoaufnahmen zu machen. In der Praxis hat sich das als wirksame Maßnahme zur Deeskalation und zum Schutz der Beamten erwiesen. Die Gewerkschaft der Polizei (kurz: GdP) in Rheinland-Pfalz will nun die Körperkameras auch bei Einsätzen in Wohnungen erlauben – dies ist bisher nicht zulässig. Susanne Khammar, e-recht24.de…

***

Mittwoch, 13. November 2019

Deutsches Gericht zwingt Anbieter verschlüsselter E-Mails zur Herausgabe von Daten. Datenschutz gilt dem E-Mail-Anbieter Tutanota als oberste Maxime. Ein deutsches Gericht zwingt das Unternehmen jetzt jedoch dazu, E-Mails unter bestimmten Umständen unverschlüsselt abzuspeichern und den Behörden zur Verfügung zu stellen. t3n.de…

***

Donnerstag, 14. November 2019

Das bundesweit erste Streckenradar zur Geschwindigkeitskontrolle ist rechtmäßig. Das hat das niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg entschieden. Demnach ist das im Mai in Kraft getretene niedersächsische Polizeigesetz eine hinreichende Grundlage für die Geschwindigkeitsüberwachung. zeit.de…

***

Durchgehende Verschlüsselung beim Anwaltspostfach nicht nötig. Eine Gruppe von Anwälten, die beim beA eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung durchsetzen wollten, sind vor Gericht abgeblitzt. Stefan Krempl, heise.de…

***

Freitag, 15. November 2019

Nehmt uns nicht den hart erkämpften Datenschutz! Die CDU will auf ihrem Parteitag eine neue Digitalstrategie beschließen. Ich warne jedoch sehr davor, die Datenschutz-Grundverordnung aufzuweichen. Sie nervt oft in der Umsetzung – aber sie schützt unsere Freiheit. Marina Weisband, Xing.com…

***

Samstag, 16. November 2019

Datenschutz nach dem aktuellen „Stand der Technik“. Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) hat eine aktualisierte Version seiner Handreichung zum Thema „Stand der Technik“ vorgelegt. Das Dokument wurde um zwei neue Gesichtspunkte erweitert. Datenschutz-Praxis.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de

 

Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , , Leave a comment

Datenwoche im Datenschutz (KW2 2018)

Sonntag, 7. Januar 2018

Vermieter müssen sich an strengere Datenschutz-Regeln halten. Ab Mai gelten neue Vorgaben im Datenschutzrecht: Verbraucher erhalten ein Auskunftsrecht, wie Vermieter mit ihren Angaben umgehen. Monika Hillemacher, Berliner Morgenpost.de…

***

Montag, 8. Januar 2018

Kommunikationssystem für Justiz und Anwälte bleibt offline. Das neue Jahr beginnt für die Bundesrechtsanwaltskammer so, wie das alte geendet hat: mit unangenehmen Zugeständnissen zur Sicherheit beim sogenannten Anwaltspostfach. Das war dazu gedacht, den Mailverkehr zwischen Gerichten, Rechtsbeiständen und Behörden vor unerlaubtem Zugriff zu schützen. Doch nach zwei technischen Pannen in Folge bleibt das „besondere elektronische Anwaltspostfach beA“ erst einmal außer Betrieb. e-recht24.de…

***

Mittwoch, 10. Januar 2018

Hirn-Computer-Schnittstelle. Neurowissenschaftler wollen umfassenden Daten-Schutz für Infos aus dem Hirn. Neurotechnologen und Experten für Künstliche Intelligenz treiben die Entwicklung voran und machen große Versprechungen zu dem, was sie mit ihren Erfindungen der Menschheit bieten können. Jetzt gerät die Datensicherheit in den Fokus. Peter Leiner, aerztezeitung.de…

***

Donnerstag, 11. Januar 2018

Gesünder dank Daten? Digitalisierung soll Medizin voranbringen. Der Trend zu Vernetzung erfasst auch die Medizin: Kliniken und Gesundheitskonzerne testen neue digitale Methoden wie die Analyse von Patientendaten. Das soll Forschung und Behandlung verbessern. Doch wer schützt sensible Daten vor Missbrauch? t3n.de…

***

Sonntag, 14. Januar 2018

Privatsphäre trotz Google Assistant. Was weiß der Sprachassistent von mir?Persönliche Assistenten, wie Google Home, gehören zu den vielversprechendsten neuen Technologien der letzten Jahre. Sie können auf Zuruf Wissensfragen beantworten, Termine verwalten, Musik abspielen und vieles mehr. Google Home wird dabei mit jeder Anfrage cleverer. Dafür benötigt er allerdings möglichst viele Daten seines Besitzers. Aber welche Daten werden tatsächlich übertragen und gespeichert? Wie es mit dem Google Home Datenschutz aussieht, und wie Sie Ihre persönlichen Informationen besser schützen können, erfahren Sie hier. homeandsmart.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Veröffentlicht am Kategorien DatenwocheTags , , , , , , , , , , , Leave a comment

Datenwoche im Datenschutz (KW52 2017)

Montag, 25. Dezember 2017

Benimmregeln gelten heute bei vielen als antiquiert. Doch es geht um mehr als gute Tischmanieren. Könnte in Zeiten verbaler Entgleisungen in den sozialen Medien ein bisschen mehr Knigge helfen? Claudia Drescher über heise.de…

***

Mittwoch, 27. Dezember 2017

beA muss vorerst offline bleiben – Sicherheit und Datenschutz haben Priorität. Am Freitag hatte die BRAK die beA-Plattform vom Netz genommen, nachdem ein für den Zugang erforderliches Zertifikat als unsicher eingestuft und gesperrt worden war. brak.de…

***

Wie der Staat uns digital überwacht. Das und mehr beschäftigt Hacker und Netzaktivisten beim Chaos Communication Congress. Der beginnt am Mittwoch in Leipzig und läuft bis Ende der Woche. Melanie Reinsch, fr.de…

***

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Wien: EU-Datenschutz-Grundverordnung. Zwischen Journalismus und Datenschutz. wienerzeitung.at…

***

Freitag, 29. Dezember 2017

„Man überwacht lieber 80 Millionen statt acht Gefährder.“ Der Grünen-Politiker von Notz hat die Netzpolitik der Großen Koalition kritisiert. Es habe Entwicklungen gegeben, die der Rechtsstaatlichkeit im Internet zuwiderliefen, sagte von Notz im Deutschlandfunk. Die Digitalisierung in Deutschland habe sich in den vergangenen Jahren nicht zum Besseren entwickelt. Themen wie Datenschutz, Netzneutralität oder Breitbandausbau seien immer noch Baustellen. deutschlandfunk.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.