Veröffentlicht am Kategorien Artikel

Datenwoche Datenschutz (KW 49 2018)

Montag, 3. Dezember 2018

Aktueller Stand der ePrivacy Verordnung – Orientierungsaussprache der Minister am 4.12.2018. In einem aktuellen Dokument aus dem Rat der Europäischen Union vom 23.11.2018 geht hervor, wie sich derzeit die Verhandlungen zum Entwurf der ePrivacy Verordnung darstellen und welche Themen zwischen den Mitgliedstaaten noch Diskussionspunkte darstellen Carlo Piltz, delegata.de..

*

Montag, 3. Dezember 2018

Betreiber von Internet-Diensten müssen Daten ihrer Nutzer bald innerhalb von sechs Stunden herausgeben, an Behörden aller EU-Staaten. Sonst drohen ihnen Strafen von bis zu zwei Prozent ihres globalen Umsatzes. Das sieht ein Verordnungsentwurf vor, auf den sich die EU-Staaten geeinigt haben. Alexander Fanta, netzpolitik.org…..

**

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Ist die Kunstaktion „Soko Chemnitz“ rechtskonform? Jurist: Kunstfreiheit deckt vieles ab, aber nicht alles. Das „Zentrum für politische Schönheit“ hat mit seiner Aktion zu den Demonstrationen und Ausschreitungen im Sommer und Herbst 2018 in Chemnitz teils heftige Reaktionen und Debatten ausgelöst. mdr.de………..

***

Donnerstag, 6. Dezember 2018

BERLIN/NÜRNBERG (Dow Jones)–Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will in Deutschland den Datenschutz so gestalten, dass er neue Geschäftsmodelle nicht länger verhindert. Weder die USA noch China könnten dabei als Vorbilder dienen, sagte Merkel auf dem Digitalgipfel der Bundesregierung in Nürnberg. Es seien Modelle, „die wir beide nicht wollen“ finanznachrichten.de………

****

Freitag, 7. Dezember 2018

Smartes Spielzeug nicht ohne Datenschutz-Check kaufen. Ob sprechende Puppe oder lernender Roboter: Vernetztes Spielzeug mit Kameras und Mikrofonen sollten Eltern nicht unbesehen kaufen. Vorher muss klar sein, was mit den Daten aus dem Kinderzimmer passiert und wer Zugriff auf die kommunikativen Spielgefährten der Kleinen hat.. hna.de……..

*****

Samstag, 8. Dezember 2108

Datenschutz: Angst vor ausländischen Internet-Ermittlern. Alarm bei Datenschützern, Aufregung in der Bundesregierung: Polizei und Staatsanwälte aus anderen EU-Staaten könnten bald auch dann pro­blemlos in Deutschland ermitteln, wenn die vermuteten Taten hierzulande gar nicht strafbar sind.Christian Kerl und Julia Emmrich WR.de……..

******

Sonntag, 9. Dezember 2018

Alle Jahre wieder: Weihnachtskarten & die DSGVO – gehen Geschäftspartner leer aus? Susanne khammar, erecht24.de…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.