Veröffentlicht am Kategorien Artikel

Datenschutzwoche (KW11 2020)

Montag, 9. März 2020

Einst ging es prima ohne Datenschutz. Adressbücher wie das von Neugersdorf aus dem Jahre 1925 sagen einiges über das Leben unserer Vorfahren aus. Bernd Dreßler, Ralph Schermann, sächsichsche.de….

*

Dienstag, 10. März 2020

Zuviel Aufwand? Kein Auskunftsanspruch nach DSGVO! In einer aktuellen und für Compliance-Sachverhalte und interne Ermittlungen richtungsweisenden Entscheidung des Landgerichts Heidelberg (Az. 4 O 6/19) soll das durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eingeführte Auskunftsrecht des Betroffenen nach Art. 15 DSGVO dann nicht bestehen, wenn eine Auskunft vom Verantwortlichen nur mit unangemessenem Aufwand erteilt werden kann. Oliver Zöll und Dr. Jacek Kielkowski, blog.handelsblatt.com……

**

Mittwoch, 11. März 2020

Deutsches Krebsforschungszentrum empfiehlt Checkliste. Gesundheits-Apps nicht ungeprüft nutzen. Vorsicht vor Dr. Handy! Längst nicht alle Gesundheits-Apps sind vertrauenswürdig, egal ob Fitness-Coach, Ernährungsberater oder Diagnose-Tool. Eine Checkliste im Web hilft bei der Einschätzung. www.connect.de….

***

Donnerstag, 12. März 2020

Expertise kaufen oder entwickeln. Datenschutzbeauftragter, Software oder „Do it yourself“: So finden Sie die geeignete DSGVO-Lösung. Unternehmer müssen Datenschutz und IT-Sicherheit ­gewährleisten. Auch, wenn das Gesetz für ihren Betrieb keinen Datenschutzbeauftragten vorgibt. Mit Profi-Unterstützung machen Sie Ihren Betrieb fit und stärken das Vertrauen Ihrer Kunden. Nicole Geffert, handwerk-magazin.de….

(Nicht nur kleinere Unternehmen kommen daher gerne zu uns).

****

Samstag, 14. März 2020

Welche Daten muss ich in Zeiten von Corona preisgeben? Das Coronavirus beeinflusst den Alltag immer mehr. Vielerorts wurden Einreise- und Einlasskontrollen verschärft, Arbeitgeber wollen über Reiseziele informiert werden, Coronafälle werden den Behörden gemeldet. Wie steht es dabei um den Datenschutz? br24.de……

****

Sonntag, 15. März 2020

Coronavirus: Für Infektionsschutz dürfen Gesundheitsdaten erhoben werden. Viele Arbeitgeber und Beschäftigte stehen vor der Frage, in welchem Umfang sie unter welchen Umständen Gesundheitsdaten austauschen dürfen und müssen. Die Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder in der Datenschutzkonferenz (DSK) stellten eine gemeinsame Position vor. Christiane Schulzki-Haddouti, heise.de….

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.